Start > Aktuelles

Trainingslager v. 08.04.-10.04.2016 in Uelzen

Freitagmorgen 8 Uhr: Die „Masters“ Rennabteilung und Trainerin Poly machten sich mit Sack und Pack auf den Weg nach Uelzen um auf dem Elbe-Seiten-Kanal ihre Runden zu drehen. Nach der Ankunft bei windigem und bewölktem Wetter wurden die Boote vorbereitet und gegen 11 Uhr zu Wasser gelassen, um die erste Einheit zu fahren. In erster Linie ging es dabei um das „ans Wasser gewöhnen“, denn anders als auf der Weser gibt es im Kanal keine Strömung und dadurch auch keine Wellen welche bei starkem Wind lästig sind. Dies sind natürlich ideale Bedingungen um Technik und auch Kraft-Ausdauer zu trainieren.

Nach der ersten Einheit hat Poly sich bereit erklärt für den Uelzener RV Motorboot zu fahren, damit der Trainer ein paar Videoaufnahmen seiner Jungs machen konnte. Währenddessen haben es sich die Masters bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee bzw. Tee gut gehen lassen um für die zweite Einheit Kraft zu tanken.

Am späten Nachmittag ging es dann bei besserem Wetter erneut aufs Wasser um ein wenig Langstreckenarbeit zu leisten. Danach wurden die Boote gesäubert und weggepackt. Am Abend ließen wir dann bei einem guten Essen und einem Gläschen den Tag ausklingen.

Am Samstag ging es nach dem Frühstück gut gestärkt und bei schönsten Wetter wieder zu Wasser. Geplant war an diesem Tag 2 Einheiten Langstreckenarbeit gepaart mit Startaufbau und technischen Übungen wobei wir auch zu Analysezwecken gefilmt wurden. Dazu kam tatkräftige Unterstützung in Form von Poly’s Mann, der morgens schon beim RV Uelzen auf uns wartete. Abends ließen wir ebenfalls wieder bei gutem Essen und einem Gläschen den Tag ausklingen.

Sonntagvormittag wurde nach einem üppigen Frühstück und bei Sonnenschein die letzte und längste Einheit des Wochenendes in Angriff genommen. Dabei standen unter anderem 2 x 3000 m Belastung auf dem Plan welche ich als „Einzelkämpfer“ gegen den Vierer (mit leichtem Vorsprung) bestritt. Nach einer kurzen Pause wurden die Boote gereinigt, auseinandergenommen und mit allem Drum und Dran verladen.

FAZIT: Ein sehr schönes, wenn auch anstrengendes Wochenende welches viel Potenzial, aber auch Schwächen aufgezeigt hat. Der Elbe-Seitenkanal ist ein tolles Ruderrevier wenn es darum geht Fitness und Technik auf den Prüfstand zu stellen.

Vielen Dank an alle Beteiligten und auch an den Ruderverein Uelzen der uns so freundlich empfangen und aufgenommen hat.

Martin Howaldt